Lok 6 Modell

dfb Logo

Lok 6 "Weißhorn" - Theatermodell 1:2 jetzt im DDR-Zeitreise-Museum Löwenberg!

Im Frühjahr 2016 hatte die Sektion Berlin-Brandenburg das Theater-Modell der Lok Nr. 6 "Weisshorn" (Maßstab etwa 1:2) geerbt, nachdem nach Erbauer Hans Burwig auch seine Frau Rosi Burwig verstorben war. Kurzfristig wurde die Lok zu einem Sektionsmitglied in den Fläming transportiert, um in aller Ruhe zu beraten, was mit dem Modell passieren soll.

Nach der Entscheidung, das Modell im Hinblick auf unsere 25. Berliner Modellbahnausstellung aufzuarbeiten und auch einen Abnehmer zu suchen, wurden im Sommer und Herbst 2018 über 100 Arbeitsstunden, etwas Holz, viel Farbe und auch viel Schweiß (Sommer 2018!) investiert. Erstmals konnten wir "unsere Weisshorn" dann im Herbst 2018 zu den Modellbautagen im Berliner FEZ präsentieren, bevor sie dann im März 2019 der Blickfang unserer Jubiläumsausstellung war:

Auch im großen Foyer des FEZ kam das Modell richtig zur Geltung (Herbst 2018):

Inzwischen konnten wir das Theatermodell "in gute Hände" abgeben, denn es fehlte uns als recht kleiner Sektion an sinnvollen Einsatzmöglichkeiten, aber auch an einem geeigneten wettergeschützen Standort, um den jetzt sehr schönen Zustand zu erhalten. So ist "unsere" Lok jetzt nach Löwenberg überführt worden und kann dort z.B. bei Veranstaltungen im DDR-Zeitreise-Musum Löwenberg, im ehemaligen Umformerwerk Löwenberg, besichtigt werden - und auch dort ist sie immer wieder ein Blickfang - ddr-zeitreise-loewenberg.de .

So kann die Lok transportiert werden:

 

Gebaut wurde das Modell für den Festumzug 1992 des Schollenfestes der Wohnungsbaugenossenschaft "Freie Scholle" in Berlin-Waidmannslust. Im Bild der Erbauer Hans Burwig als "Lokführer" beim Festumzug:

 

 

Es folgen weitere Bilder des Modells von diversen Einsätzen, Transporten und ersten Arbeiten, um Standschäden zu reparieren, sowie die genauen Außenmaße und einige Baupläne (die wir ebenfalls komplett übernehmen konnten).

auf der Modellbahnausstellung 1992 im FEZ in Berlin

 

 

Transport / Winterquartier 1992/1993

 

Die Außenmaße des Modells sind:

LüP 3,72 m - Länge über Puffer

B     1,28 m - breiteste Stellle an den Zylindern

H     2,12 m - Höhe Führerhaus, diese freie Höhe müssen zu passierende Türen haben

Hs ~2,38 m - Höhe mit montiertem Schornstein (errechnet, nicht exakt gemessen)

Zum Gewicht können wir keine Angabe machen. Es ist eine Holzkonstruktion, die sich gut von einer Person schieben läßt, und wenn es um Ecken geht genügt eine kräftige Person, die das Modell vorne oder hinten anhebt und "ähnlich wie eine Schubkarre" auf einer Achse in die neue Richtung dreht. Besser geht es aber zu zweit, und mit einem Möbelgurt wird es noch einfacher.

Zum Auf- und Abladen beim Transport, z.B. auf einem Autotransportanhänger, sind 3 Personen gut, wir haben es aber auch schon zu zweit geschafft. Auf den Bau-Bildern zu sehen sind die "Schienen" (inzwischen auch mit mehr Schwellen versehen), die auch als Rampe dienen können.

 

 

 

Veranstaltungen

  • Stamm Zürich
  • Stammtisch Rh-M
  • Stammtisch Rh-M
  • Stammtisch Rh-M
  • Stammtisch Rh-M
  • Stammtisch Rh-M
  • Stammtisch Rh-M
  • Stammtisch Rh-M
  • show all...
Webcam

Archiv

  • Infostand Rh-M
  • Wintimesse
  • Glarner Messe
  • Bauma Modelausst.
  • show all...